OpenWT unterstützte uns bei der Konzipierung einer Lösung, welche wir zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit externen Partnern brauchten. Während unsere Teams stark ausgelastet waren, hat OpenWT einen funktionalen Prototyp entwickelt, der uns die Erkennung diverser Vorteile ermöglichte. OpenWTs innovative Ideen haben wir sehr geschätzt und unsere Zusammenarbeit prägt nun die Zukunft des Gesundheitswesens im Kanton Waadt.

Olivier Rochat, Direktor des CEESV
info@ceesv.ch

Die Blackbox der Rechnungsverwaltung zwischen Leistungserbringern und Versicherern

La Centrale d’Encaissement des Etablissements Sanitaires Vaudois (allgemein bekannt als la CEESV oder auf Deutsch die Zentrale Sammlung der Gesundheitseinrichtungen im Kanton Waadt) ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich mit der Verwaltung von Rechnungen zwischen den Pflegedienstleistern und den Krankenkassen für die Patienten im Kanton Waadt befasst.

Die von den Gesundheitsdienstleistern ausgestellten Rechnungen werden an den CEESV weitergeleitet, damit dieser die Zahlungen der entsprechenden Kostenträgern wie den Versicherern, dem Staat oder direkt von den Patienten einfordern kann. Dieses System wurde 1960 eingerichtet, um die Gesundheitsausgaben des Staates zu kontrollieren und um sicherzustellen, dass die Einrichtungen über einen gesunden Geldfluss verfügen.

Vor etwa acht Jahren nahm das CEESV das Fachwissen von OpenWT in Anspruch, um eine massgeschneiderte Plattform zu entwickeln, welche die Mitarbeitenden für ihre operativen Tätigkeiten nutzen konnten. OpenWT ist seither für die Weiterentwicklung und Wartung der Plattform verantwortlich. Heute verwaltet die Webanwendung über 250'000 Rechnungen pro Jahr mit einem Gesamtbetrag von fast 1 Milliarde Schweizer Franken. Dennoch kommunizieren die Beteiligten mit dem CEESV nach wie vor mit begrenzter Sichtbarkeit über den Status von Rechnungen, Zahlungen und anderen Anfragen.

Ein Portal zur Erleichterung der Verwaltungsarbeit der Leistungserbringer

Um den Austausch von Informationen und Dokumenten zu vereinfachen, wurde die Einrichtung eines Portals vorgeschlagen. Die Zentralisierung der Kommunikationskanäle erzeugt folgende Vorteile für alle Beteiligten:

  1. Verringerung von Fehlern und Reaktionszeiten.

  2. Höhere Transparenz, da die beteiligten Parteien den Status der ausgestellten Rechnungen und Zahlungen einsehen können.

  3. Besseres Datenschutzmanagement, da vertrauliche Informationen über einen sicheren Kommunikationskanal abgewickelt werden.

Verknüpfung zweier Welten

Im Wesentlichen überbrückt das Portal die Lücke zwischen dem CEESV, den Leistungserbringern und den Versicherern. Jede Gruppe verwaltet die Rechnungen anders, so dass die grösste Herausforderung darin bestand, eine Lösung zu finden, von der alle profitieren.

Gemäss unserer nutzerzentrierten Blueprint-Methode wurden in jeder Phase des Projekts eine Reihe von Interviews mit potenziellen Nutzern geführt. Durch die kontinuierliche Einbeziehung der Interessengruppen in jeder Iteration stellten wir sicher, dass die Lösung sowohl den Anforderungen der Nutzer als auch den architektonischen Einschränkungen entsprach.

Nach fünfwöchiger Analyse lieferte OpenWT eine klare Darstellung des zukünftigen Portals in Form eines klickbaren Prototypen, die entsprechende Backlog-Spezifikationen und eine umfassende Roadmap mit einer Schätzung des Softwareentwicklungsaufwands für die erfolgreiche Implementierung der Lösung.

6
Befragungen der Endnutzer
85
identifizierte Funktionalitäten für die Entwicklung des Portals
30+
Bildschirme für den Prototyp

Ihr Kontakt

/
Johan Montmartin
Associate Partner and Head of Business Innovation
jmontmartin@openwt.com
Um den Inhalt zu verbessern und Ihr Erlebnis zu steigern, verwendet diese Website Cookies für Analysezwecke.
Ablehnen

Subcrible to our newsletter