75 % des Musikkonsums erfolgt heute durch Streaming

Die Musikindustrie hat in den letzten Jahren viele Veränderungen erlebt. Streaming ist zu einer der gängigsten Arten des Musikkonsums geworden, und die Zahl der Apps, die dies ermöglichen, wächst. Der Kauf einer CD gehört der Vergangenheit an. Wie ist es also möglich, in einer Welt der unbegrenzten Streaming-Möglichkeiten erfolgreiche Kampagnen zu erstellen, die auf dem Geschmack der Menschen basieren? Wie ist es überhaupt möglich, den Geschmack der Menschen im Auge zu behalten? Die Werbung muss sich anpassen.

Werbung muss daher digitalisiert werden

Streaming hat im Vergleich zu älteren Formen des Musikhörens einen großen Vorteil: die Daten, die es produziert. Es ist möglich zu wissen, wann, wo und was die Leute hören. Aber könnten wir diese Daten dann nutzen, um Kampagnen für jeden Einzelnen zu personalisieren? Könnten wir diese Werbung mit all der Vielfalt, die sie mit sich bringt, automatisieren? Und schließlich, könnten wir die Wirkung solcher Kampagnen messen? OpentWT wurde gebeten, die Technologie der künstlichen Intelligenz zu nutzen, um Sony Music bei der Beantwortung dieser Fragen und der Digitalisierung seiner Werbeaktivitäten zu unterstützen.

Iterative Reise

  • Erstellung eines großen, für KI optimierten Data Warehouse
  • Erweiterung der Datenbank um mehrere Jahre an Streaming-Daten
  • Verbindung der Datenbank mit einer Pipeline von Echtzeitdaten
  • Training des KI-Systems zur Erkennung von Mikrotrends und der Details der Zielgruppe
  • Umstellung und Automatisierung der Kampagnen durch Kampagnenstart und Tiefenanalyse

Auswirkungen durch Nutzung von KI

It's amazing how much value you can get out when digging into vast amount of data and trying to leverage it.

Daniel Schnellman, Project Manager at Open Web Technology

Personalized

advertising on the basis of detected microtrends

Better

knowledge about the target audience

Higher

performance of future marketing campaigns

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Subcrible to our newsletter