Der Anstieg der digitalen Nachfrage in der Gastronomie

Die digitale Transformation revolutioniert unser tägliches Leben. Brauchen Sie ein Taxi oder wollen Sie in den Urlaub fahren? Es ist nur drei Klicks entfernt. Ihre Kleidung ist zu abgetragen? Sie können sie in einem Online-Shop mit Lieferung am nächsten Tag bestellen. Wie werden Sie das bezahlen? Mit dem Bankkonto, das Sie über eine App eröffnet haben, natürlich! Der Wunsch der Verbraucher nach Bequemlichkeit und nahtlosen digitalen Erlebnissen nimmt zu und treibt die digitale Revolution voran.
Einige Sektoren hinken hinterher, wie zum Beispiel die Gastronomie. Das digitale Essenserlebnis bezieht sich auf die Kombination von Technologien, die eingesetzt werden, um das Erlebnis des Gastes zu verbessern, sei es vor, während oder nach der Mahlzeit. Unser Kunde, ein multinationales Unternehmen, das in der Konsumgüterindustrie tätig ist, fand dieses Thema besonders relevant. Er sah sich gezwungen, seine Bürocafeterien umzugestalten, um seinen Mitarbeitern ein möglichst nahtloses digitales Essenserlebnis zu bieten.

Die schrittweise Entwicklung der digitalen Lebensmittelerfahrung hat zwei Auswirkungen

Der digitale Umbruch in einem bestimmten Sektor kann jederzeit erfolgen. Voraussetzung dafür ist, dass ein Akteur das richtige Werkzeug zur Verfügung hat, um das Erlebnis zu verändern. Der Gastronomiesektor hat ein solches Szenario noch nicht erlebt, zumindest noch nicht. Die Digitalisierung des Essens ist auf einem langsamen, aber stetigen Weg, wobei COVID die Rolle eines Katalysators für Innovationen in der Gastronomiebranche spielt und sich sowohl auf die direkten Akteure der Branche (Köche, Kellner usw.) als auch auf deren Kunden auswirkt.

Seite eins: Digitalisierung für eine bessere Bestandsverwaltung in Restaurants

Unser Kunde beschloss, seine Hauptcafeteria als Reallabor zu nutzen und alle möglichen digitalen Innovationen einzuführen, um das Essenserlebnis seiner Mitarbeiter zu verändern. Es begann mit einem kompletten Austausch aller Kassen, die in den Verkaufsstellen für Speisen und Getränke eingesetzt wurden, und dem Einsatz einer neuen Software zur Verwaltung des Speisenangebots. Wir halfen bei der Einrichtung und schufen eine zentrale Plattform zur Erfassung und Analyse von Essensdaten. Das Ergebnis ist, dass die Statistiken dem Managementteam eine bessere Planung der Waren ermöglichen, was zu einer drastischen Reduzierung der Verschwendung führt. Außerdem konnte das Team so die Vorlieben der Kunden ermitteln und das Menü anpassen, was die Zufriedenheit der Kunden erhöhte.

Seite zwei: Die Digitalisierung bringt den Kunden Komfort und Sicherheit

Das moderne Essenserlebnis bietet den Gästen ultimativen Komfort. Sie können die Speisekarte schon Tage im Voraus über die interne App, das Internet oder die digitale Beschilderung auf dem Campus abrufen. Neben den Speiseplänen können sie auch die Anzahl der Kunden in der Cafeteria in Echtzeit sehen. Die interne App ermöglicht es den Kunden, direkt mit der App zu bezahlen, so dass ein völlig kontaktloses Erlebnis entsteht. Ein wichtiges Hilfsmittel, um die Abläufe inmitten der Pandemie zu steuern.
Es ist auch möglich, dass Kunden direkt über die App Essen bestellen, um die Menschen in der Cafeteria zu entlasten. Diese Funktion steht auch am Ende des Tages zur Verfügung, wenn die Kunden die verbleibenden Teller durchstöbern können, um sie abzuholen, anstatt das Essen zu verschwenden.

Wichtigste Errungenschaften

  • Die Cafeteria wurde an ein neues Kassensystem (TCPOS )angeschlossen.
  • Es wurde eine Methode zur Präsentation der Speisekarten für die digitale Beschilderung, die mobile Kunden-App und das Intranet entwickelt.
  • EinBenachrichtigungsmanagement wurde eingeführt, um die Nutzer über ihre Kreditinformationen und den Belegungszustand der Cafeteria zu informieren.
  • DieOption, Essen zu bestellen, wurde als Reaktion auf den Rückgang der Besucherzahlen in den Cafeterien während der Covid-Pandemie hinzugefügt.
  • DieMöglichkeit, einen Tisch und ein Zeitfenster zu reservieren, wurde integriert, um die Ausbreitung des Covid 19 zu begrenzen und zu kontrollieren.

TCPOS

TCPOS ist die Omni-Channel-Lösung von Zucchetti für Restaurants, Fast Food, Kantinen, Hotels und Krankenhäuser. Von der Bestellung bis zur Bezahlung hilft TCPOS Ihnen, Vertrauen in Ihr Unternehmen aufzubauen, indem es die Genauigkeit der Bestellungen, die Aufmerksamkeit des Teams und die Geschwindigkeit des Service erhöht.

In Restaurants, von der Online-Bestellung über den Tischservice bis hin zur digitalen Bezahlung, bietet TCPOS einen nahtlosen Kundenservice, der dazu beiträgt, einen positiven und bleibenden Eindruck bei den Kunden zu hinterlassen, indem er die Aufmerksamkeit des Personals, die Geschwindigkeit des Service und die Genauigkeit der Bestellungen erhöht.

In Krankenhäusern rationalisiert TCPOS Ihre Essenslieferungsprozesse, indem es Ihre Kunden mit innovativen Technologien wie Selbstbestellungskiosken, mobilen Apps und den innovativsten Küchenautomationssystemen wie Küchenmonitoren, Bump-bars, Pagern und geografisch verteilten Chips anspricht.

>1.5

Million dining experiences/ year

5

Locations integrated for over 5000 users

10+

Connected applications

Ihr Kontakt

/
Cédric Debrunner
Partner and Head of Sales
cdebrunner@openwt.com
Um den Inhalt zu verbessern und Ihr Erlebnis zu steigern, verwendet diese Website Cookies für Analysezwecke.
Ablehnen

Subcrible to our newsletter