Sicherstellung eines effizienten und transparenten Zuteilungsverfahrens

Hunderte von Menschen sind jedes Jahr auf eine Organtransplantation angewiesen, um von Krankheiten oder Unfällen zu genesen. OpenWT unterstützte die Digitalisierung des Bundesamts für Gesundheit und von Swisstransplant für einen effizienteren und transparenteren Zuteilungsprozess.

Kontext

Swisstransplant verwaltet im Auftrag unseres Kunden, des Bundesamtes für Gesundheit, alle Organvergaben in der Schweiz.

Im Laufe der Jahre hat sich die Arbeit von Swisstransplant durch die Einführung eines komplexen Rechtsrahmens verkompliziert. Nicht weniger als ein Bundesgesetz und drei Verordnungen regeln seine Tätigkeit. Das Bundesamt für Gesundheit brauchte eine neue digitale Plattform, um diese Komplexität zu bewältigen.

Mit der Plattform wurden drei Ziele verfolgt:

  • Verwaltung der Liste der Spender und Empfänger
  • Abwicklung des komplexen Zuteilungsmechanismus in Übereinstimmung mit dem Gesetz
  • Sicherstellung von transparenten und nachvollziehbaren Entscheidungen unter Wahrung der Privatsphäre der Patienten

OpenWT wurde vom Bundesamt für Gesundheit mit der Durchführung dieses ehrgeizigen Projekts betraut und leistet damit einen Beitrag zur Digitalisierung des Schweizer Gesundheitswesens.

Analyse

Gemeinsam mit unserem Kunden definierten wir einen Ansatz für die Konzeption, Entwicklung und den späteren Betrieb der Plattform.

  • Der erste Schritt bestand darin, alle medizinischen, rechtlichen und organisatorischen Faktoren, die die Organvergabe beeinflussen, zu analysieren. Wir befragten Ärzte, Chirurgen und Laborexperten und führten umfangreiche Recherchen durch.
  • Als Ergebnis dokumentierten wir Hunderte von Parametern, vom Alter oder der Blutgruppe des Spenders bis hin zu Laborwerten wie dem Insulinspiegel. Unser Teammodellierte auchdie komplizierten, im Gesetz beschriebenen Regeln, um die Rangfolge der Empfänger zu berechnen.
  • Schließlich arbeiteten wir mit unserem Kunden zusammen, um seine bestehenden Entscheidungs- und Kommunikationsprozesse zu digitalisieren - sowohl intern als auch extern, unter Einbeziehung von Partnern wie Labors oder Transplantationszentren.

Entwicklung

Bei der Entwicklung der Software waren wir mit zahlreichen technischen Herausforderungen konfrontiert:

  • Die Architektur der Software musste flexibel genug sein, um zukünftige Gesetzesänderungen zu berücksichtigen.
  • Die Sicherheit musste höchsten Ansprüchen genügen
  • Die Plattform muss jederzeit und von überall in der Schweiz aus zugänglich sein

Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden, konzipierte und entwickelte das Team eine hochmoderne Webanwendung. Ihre ausgeklügelte Architektur machte sie zukunftssicher und ermöglichte es, sie in verschiedenen Hosting-Umgebungen sicher zu replizieren. Unser Team erstellte außerdem Hunderte von Testszenarien, um die Qualität der Software und ihre Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen zu gewährleisten. Die Lösung wurde auf der Grundlage eines Microsoft-Technologie-Stacks entwickelt.

Entwicklung, Unterstützung und Wartung

Die Anwendung wird jedes Jahr mit neuen Funktionen und wichtigen Verbesserungen aktualisiert:

Seit 2019 kann Swisstransplant Patientendaten elektronisch mit nationalen Labors austauschen- eine Premiere in der Schweiz.

Im Jahr 2020 wurde zudemein innovatives Verfahren für die Nierenspendeeingeführt: Ein Pool von lebenden Spendern und Empfängern ermöglicht die gegenseitige Zuteilung. Dieser neue Zuteilungsprozess maximiert die Wahrscheinlichkeit, Paare zu finden - auch wenn ein Verwandter nicht kompatibel ist.

Und im Jahr 2021 wurde ein neues statistisches Tool eingeführt, das unter MS SQL Server Reporting Servicesläuft . Die Endnutzer können Daten extrahieren und aggregieren, um zahlreiche Informationen zu erhalten, wie z. B.:

  • Blutgruppenverteilung der Spender
  • Warteliste pro Organ
  • Transplantationsraten und Statistiken für jedes Organ

Mit jeder neuen Version führen wir umfangreiche Tests und Regressionsprüfungen durch, um sicherzustellen, dass die Zuweisungsregeln korrekt sind und die Lösung die rechtlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllt. Das Team arbeitet weiterhin mit unserem Kunden für Support und Wartung zusammen und implementiert regelmäßig neue Funktionalitäten.

Ergebnisse

Unser Kunde verfügt über ein zuverlässiges und maßgeschneidertes Instrument zur Unterstützung seines Auftrags.

Tausende von Organspendern und -empfängern wurden bereits vermittelt, und viele weitere werden folgen.

Wir sind stolz darauf, ein vertrauenswürdiger Partner zu sein und sie bei ihrer wichtigen Aufgabe zu unterstützen.

6

Different transplantable organs

500

Organs transplanted each year in Switzerland

< 24h

Allocation duration of an organ

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Um den Inhalt zu verbessern und Ihr Erlebnis zu steigern, verwendet diese Website Cookies für Analysezwecke.
Ablehnen

Subcrible to our newsletter